FANDOM


Caroline Maria Frier (* 16. Januar 1983 in Köln) ist eine deutsche Schauspielerin.

LebenBearbeiten

Frier machte ihre dreijährige Theaterausbildung am Theater „Der Keller“ in Köln. Dort spielte sie unter anderem in der beachteten Inszenierung von Jean-Paul Sartres „Geschlossene Gesellschaft“. 2008 drehte Caroline zusammen mit Julia Koschitz und Katy Karrenbauer den Film „Putzfrau Undercover“ und spielte darin ein Mitglied einer Putzkolonne. Anschließend stand sie mit dem deutschen Komiker Michael Kessler in „Kesslers Knigge“ vor der Kamera. 2009 übernahm Caroline eine Episodenrolle der Fernsehserie „Unser Charly“ und war in der Daily Soap "Hand aufs Herz" zu sehen. Von August 2012 bis Februar 2015 spielte Frier in der RTL-Seifenoper Alles was zählt die quirlige und lebenslustige Beatrice Meyer-Zadek.

2006 erhielt Caroline eine Auszeichnung in der Kategorie „Beste Nachwuchsschauspielerin“ des NRW-Fachmagazins „Theater pur“. Caroline war 2010 als beste Nachwuchsschauspielerin für den Theaterpreis „Puck“ nominiert.

QuelleBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.